24. Apr 2018InnoCan Generalversammlung

24. Apr 2018
25 sygeplejerskestuderende fra Professionshøjskolen Absalon deltager på InnoCans generalforsamling den 17. april 2018.
Die neuesten Ergebnisse des InnoCan-Projekts wurden auf der halbjährlichen Generalversammlung am 17. April 2018 vorgestellt. Der Projektpartner University College Absalon war Gastgeber und hatte 25 Pflegestudenten eingeladen.

Die Erwartungen bei der vorletzten Generalversammlung von InnoCan sind hoch, als die Teilnehmer/-innen sich in den hellen Räumen des University College Absalon  treffen. Ein angenehmer Duft von frischem Kaffee und Brötchen liegt in der Luft, während die  Teilnehmer/-innen der deutschen und dänischen Partner ihre Plätze finden, und Christina Lindhardt von Absalon und Leadpartner Niels Henrik Holländer die Agenda des Tages kurz vorstellen.

Unter den heutigen Teilnehmern, gibt es zusätzlich rund 25 Krankenpflegestudenten von Absalon, die mit InnoCan in ihrem Unterricht gearbeitet haben. Die Studenten werden im Laufe des Tages, InnoCan durch die Präsentation der Projektaktivitäten näher kennenlernen. In Fortsetzung der Generalversammlung nehmen die Studenten an einem Workshop teil, bei dem sie sich mit dem Thema Krankenpflege in Forschungsprojekten befassen und welche ethischen Problematiken entstehen, wenn Unternehmen und Gesundheitspersonal gemeinsam neue Gesundheitstechnologien entwickeln.

Ein hohes Maß an Informationen über die Aktivitäten in InnoCan wird an diesem Tag priorisiert. Dies sieht man beispielsweise in  den Filmaufnahmen der Generalversammlung, die von der Abteilung Produktion, Forschung und Innovation (PFI) initiiert wurden. Es sind Präsentationen der verschiedenen Aktivitäten in InnoCan. So soll beispielsweise ein Guide innovativen Unternehmen helfen, mit neuen Produkten einen schnelleren Zugang zu den Krankenhäusern zu erhalten.

Im InnoCan-Projekt arbeiten die Partner unter anderem an der Entwicklung und Verbesserung von vier spezifischen Produkten, basierend auf Rückmeldungen von Patienten und Gesundheitspersonal. Es geht besonders um den Test eines Blutprobegeräts und eines EKG-Messgeräts namens C3. Die Tests mit dem C3-Gerät wurden in Næstved und Lübeck bereits abgeschlossen, und die Arbeit geht weiter, indem eine weitere Etappe am 8. Mai 2018 in Kiel angefangen wird. Ziel ist es 100 Messungen durchzuführen. Weitere gesundheitstechnologische Lösungen werden vorgestellt, darunter eine App, mit der die Patient/-innen ihre Schmerzen registrieren können.

In der Kaffeepause gibt es eine lebhafte Stimmung unter den Teilnehmer/-innen der Generalversammlung.
Nach der Kaffeepause werden die vorläufigen Ergebnisse der innovativen Patienteneinbeziehung und Krebsdokumentation vorgestellt. Auch die Ergebnisse der klinischen Studien zur Verbesserung der Krebsbehandlung, von besonders älteren Krebspatienten, werden vorgestellt.

InnoCan läuft bis Ende 2018.