Dänisch-deutsches Testzentrum

16. Sep 2016
Ein wichtiger Meilenstein von InnoCan ist es ein deutsch-dänisches Testzentrum zu etablieren. Es soll Unternehmen der Gesundheitswirtschaft dabei helfen, ihre innovativen Lösungen für die Krebspatienten schneller zu entwickeln und auf den Markt zu bringen, als dies heute der Fall ist.

Schnelle Marktreife und Anwendung in Krankenhäusern
Heute kann es für Medizintechnik-Unternehmen lange dauern neue Produkte für das Gesundheitswesen zu entwickeln und eine Genehmigung für deren Anwendung zu erhalten. Das Testzentrum soll deshalb dafür sorgen, dass diese Unternehmen einen einfacheren Zugang zu den Krankenhäusern haben. Dies ermöglicht ihnen, ihre Lösungen schnell in einer professionellen und interdisziplinären Umgebung zu testen. Einen Zugang zu dem Testzentrum soll es sowohl in Deutschland als auch in Dänemark geben. Die Unternehmen können somit ihre Produkte in beiden Ländern testen und unterschiedliche Anforderungen der Projektregionen identifizieren.

Der Patient im Mittelpunkt
Das Ziel ist es, zu untersuchen, inwiefern neue Technologien von Nutzen für sowohl Krebspatienten als auch deren Angehörigen sind. Das Testzentrum wird Ein besonderer Schwerpunkt des Testcentrums ist die Entwicklung und Implementierung neuer Lösungen für die Überwachung von Vitalparametern von Patienten während des Krankenhausaufenthaltes und zu Hause. Beispiele hierfür sind Puls des Patienten, Temperatur, Atmung und Blutdruck. Vitalparameter können häufig für die Früherkennung von Krankheiten oder eine Zustandsverschlechterung des Patienten verwendet werden.
 
Wer steht dahinter?
Das Testzentrum ist eine interdisziplinäre Zusammenarbeit auf der Basis eines dänisch-deutschen Netzwerks von Akteuren mit innovationsorientierten und Fachkompetenzen in den Bereichen Technologie, Gesundheit und Design. Das Zentrum wird somit neben Unternehmen und Krankenhäusern auch Forschungs- und Bildungseinrichtungen, Behörden, Nutzer und Interesseorganisationen in die Zusammenarbeit einbeziehen.

Kontakt
Søren Tvilsted, PFI
sotv@regionsjaelland.dk
+45 21 51 90 69